VORSCHAU KINDERFILME

Die Vorschau für Kinderfilme findet ihr unter dem Menüpunkt KINDER & JUGENDKINO

THE POWER OF THE DOG

Erstaufführung // ab 09.12.21 // DF + OmU

Ein Film von Jane Campion // Drama //Großbritannien 2021 // 125 Min.

Der charismatische Rancher Phil Burbank (Benedict Cumberbatch) flößt seinen Mitmenschen häufig Angst und Ehrfurcht ein. Als sein Bruder eine neue Frau (Kirsten Dunst) und ihren Sohn (Kodi Smit-McPhee) nach Hause mitbringt, schikaniert Phil sie zunächst. Doch dann eröffnet sich ihm selbst die Möglichkeit auf Liebe.

Auf dem Filmfest von Venedig wurde Jane Campion mit dem „Silbernen Löwen“ für die Beste Regie ausgezeichnet.

ANNETTE

Erstaufführung // ab Do 16.12.21 // OmU

Ein Film von Leos Carax // Drama // Frankreich 2021 // 1416 Min.

Henry (Adam Driver) ist ein Stand-Up-Komiker mit scharfzüngigem Humor. Ann (Marion Cotillard) eine international berühmte Opernsängerin. Er entblößt seinen Hintern vor dem Publikum, wenn er die Bühne verlässt. Sie verbeugt sich anmutig und wird jeden Abend aufs Neue mit Blumen überhäuft, nachdem sie elegant auf der Bühne gestorben ist. Als die Liebe zwischen Henry und Ann aufblüht, geht es auch mit ihren Karrieren bergauf. Doch die Geburt ihres ersten Kindes, Annette, ein geheimnisvolles Mädchen mit einem außergewöhnlichen Schicksal, wird ihr Leben auf den Kopf stellen. (--- Filmkunstmesse Leipzig)

PASSING

Erstaufführung // ab Do 16.12.21 // DF + OmU

Ein Film von Rebecca Hall // Drama //USA 2021 // 98 Min.

In den 1920-Jahren erneuern zwei afroamerikanische Frauen ihren Kontakt aus Kindertagen. Beide sind recht hellhäutig und ecken deshalb in der weißen Gesellschaft von New York nicht an. Eine ist sogar mit einem rassistischen weißen Mann verheiratet, der ihre Ambitionen, mehr Kontakt mit „ihresgleichen“ zu haben, nicht toleriert. Doch auch in der afroamerikanischen Parallelwelt gilt sie als Verräterin.
PASSING feierte seine Premiere auf dem Sundance Film Festival 2021.

DON'T LOOK UP

Erstaufführung // Dezember 2021 // DF + OmU

Ein Film von Adam McKay // Komödie //USA 2021 // 145 Min.

Die Menschheit ist in großer Gefahr! Ein riesiger Asteroid rast auf die Erde zu und wird die Bevölkerung restlos auslöschen. Doch niemand glaubt den Warnungen der beiden Astronomen Kate (Jennifer Lawrence) und Randall (Leonardo DiCaprio), die sich mit ihren bahnbrechenden Erkenntnissen an die Öffentlichkeit wagen und eine Katastrophe vermeiden wollen…

MATRIX RESURRECTIONS

Erstaufführung // ab Do 06.01.22 // DF + OmU

LAMB

Erstaufführung // ab Do 06.01.22 // DF + OmU

Ein Film von Valdimar Jóhannsson // Drama, Fantasy // Island 2021 // 106 Min.

Eine Farm irgendwo mitten in der entlegenen Einöde des isländischen Berge: Hier lebt das kinderlose Ehepaar Maria (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) und kümmert sich liebevoll um die Lämmer, die sie großziehen. Mit viel Handarbeit haben sie alles aufgebaut und endlich scheint es so, als würden sich ihre Einkünfte durch die Zucht langsam auszahlen. Still und einträchtig ist das Leben, das sie führen – auch wenn die Melancholie Marias manchmal ihr ins Gesicht geschrieben zu sein scheint und Düsternis über dem Hof hängt wie die allgegenwärtigen Nebelschwaden. Das könnte alles weiterhin seinen gewohnten Gang nehmen, wäre da nicht eines Nachts eine Geburt im Stall, die alles verändert.
Valdimar Johannsons Spielfilmdebüt, das in Cannes in der Reihe Un Certain Regard zu sehen war, ist ein Werk, das seine Wirkung ganz langsam entfaltet. Hinzu kommt der überaus effektiv und klaustrophobisch anmutende Score von Þórarinn Guðnason und die atmosphärisch dichten Bilder von Eli Arenson, die vor allem im ersten Teil und am Ende die Düsternis und Mysteriösität der Geschichte betonen. (--- Joachim Kurz, kino-zeit.de)

THE LOST DAUGHTER // FRAU IM DUNKELN

Erstaufführung // demnächst // OmU

Ein Film von Maggie Gyllenhaal // Drama // USA 2021 // 121 Min.

Leda (Olivia Coleman) nimmt sich eine Auszeit am Meer. Allein und nur in Begleitung ihrer Gedanken genießt sie die Zeit und gibt sich dem sanften Rauschen der Wellen hin. In ihrer Ruhe wird sie jedoch von einer Mutter mit ihrer Tochter gestört, die am Strand ausgelassen Spaß haben. Genervt von dem anhaltenden Lärm und den Verwandten des Mutter-Tochter-Gespanns, beginnt Leda an die Zeit zurückzudenken, in der selbst als Mutter vor tägliche Herausforderungen gestellt war. Eine impulsive Entscheidung holt ihre verdrängte Vergangenheit zurück ans Tageslicht und lässt sie ihre damaligen Taten und Handlungen überdenken. Nicht alles, was sie als Mutter tat, war wohlüberlegt. Angestachelt durch die Fremde, versucht Leda ihre Vergangenheit auf ihre eigene Art und Weise zu bewältigen... (--- filmstarts.de)

LICORICE PIZZA

Erstaufführung // demnächst 2022 // OmU

Ein Film von Paul Thomas Anderson // Drama // USA 2021 // 133 Min.

Dieser Film versetzt euch direkt in die 70er-Jahre! LICORICE PIZZA behandelt die Geschichte von Alana Kane und Gary Valentine, die sich beide mit dem Traum einer Filmkarriere in San Fernando Valley kennenlernen und verlieben. Zum einen kann “Licorice Pizza“ mit einer hochkarätigen Auswahl an Schauspielern glänzen – die Hauptrollen übernehmen Alana Haim (bekannt als Mitglied der Band HAIM), Cooper Hoffmann (Soggy Bottom) und Bradley Cooper. Außerdem versetzt euch der begleitende Soundtrack perfekt in die Atmosphäre der 70er Jahre und zeigt mit einigen der größten Künstler:innen der 70er-Jahre wie unter anderem David Bowie, Paul McCartney und The Doors auch musikalisch eine prominente Besetzung.

PLEASURE

Erstaufführung // ab Do 13.01.22 // OmU

Ein Film von Ninja Thyberg // Drama //Schweden, Frankreich, Niederlande 2021 // 105 Min.

Ninja Thyberg's debut feature Pleasure is a journey into the American porn industry and follows 20-year-old Bella from Sweden, who arrives in Los Angeles with the dream of becoming the next big porn star.

The film is raw but offers both a human and humorous portrayal of a male-dominated world seen from a female perspective.

WAS GESCHAH MIT BUS 670?

Erstaufführung // demnächst // DF + OmU

Ein Film von Fernanda Valadez // Drama // Mexiko 2020 // 97 Min.

Zentral-Mexiko: Zusammen mit einem Freund begibt sich der Teenager Jesús mit dem Bus 670 in Richtung der US-amerikanischen Grenze, durch deren riskante Überquerung sich viele Mexikaner ein besseres Leben versprechen. Als mehrere Monate später die Leiche des Freundes auftaucht und auch von Jesús jegliches Lebenszeichen fehlt, ist seine Mutter trotz aller Warnungen nicht bereit, die Hoffnung aufzugeben und macht sich auf die Suche nach ihrem Sohn. Ihre Reise führt in die Todeszone Nord-Mexikos, einem der gefährlichsten Orte der Welt. Im Niemandsland begegnet sie Vielen, die ihr Schicksal teilen, denn was mit Jesús passiert ist, ist lange kein Einzelfall. Schritt für Schritt kommt sie der Wahrheit näher.

WAS GESCHAH MIT BUS 670? ist ein Film, der einen von der ersten Minute packt und nicht mehr loslässt: Mit ihrem beeindruckenden Spielfilmdebüt (OT: SIN SEÑAS PARTICULARES) beweist die Mexikanerin Fernanda Valadez ihr Gespür für bildgewaltiges, emotionales und spannendes Erzählen. Beim Sundance Film Festival, dem einflussreichsten Filmfestival für Independent Cinema, wurde IDENTIFYING FEATURES, so der internationale Titel des Films, mit dem Publikumspreis und dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

PETITE MAMAN

Erstaufführung // 2022 // DF + OmU

Ein Film von Céline Sciamma // Drama //Frankreich 2021 // 74 Min.

Nach dem Tod von Nellys geliebter Großmutter hilft das achtjährige Mädchen seinen Eltern beim Ausräumen des Hauses, in dem ihre Mutter Marion ihre Kindheit verbrachte. Nelly erkundet das Haus und den umliegenden Wald, in dem ihre Mutter früher spielte und das Baumhaus baute, von dem Nelly so viel gehört hat. Eines Tages reist die Mutter unvermittelt ab. Da lernt Nelly ein gleichaltriges Mädchen kennen, das im Wald gerade ein Baumhaus baut. Das Mädchen heißt: Marion.

PROGRAMMVORSCHAU

OBEN
Newsletter bestellen