VORSCHAU KINDERFILME

Die Vorschau für Kinderfilme findet ihr unter dem Menüpunkt KINDER & JUGENDKINO

DIE ODYSSEE

Erstaufführung // ab Do 26.05.22 // DF + OmU

Ein Film von Florence Miailhe // Drama // Frankreich/Deutschland/Tschechien 2020 // 84 Min. // FSK ab 12 Jahre

Die Geschwister Kyona und Adriel leben in einem kleinen Dorf, umgeben von friedlichen Wäldern. Doch die Idylle trügt: Eines Nachts wird der Ort überfallen und die Familie ist gezwungen, vor der eskalierenden Gewalt zu fliehen. Als Kyona und Adriel bei einer Zugkontrolle von ihren Eltern getrennt werden, müssen sie ihren weiteren Weg alleine gehen. So beginnt eine heldenhafte Reise, die Kyona und Adriel über einen Kontinent voller Gefahren führt. Die beiden schließen neue Freundschaften, aber immer wieder holen sie der Krieg und ihre eigene Geschichte ein. Auf ihrer Suche nach etwas Sicherheit, lassen sie ihre Kindheit hinter sich – und werden allmählich erwachsen. Werden sie ihre Familie wiedersehen und in der Fremde ein neues Zuhause finden können?

In beeindruckenden Bildern – handgemalt in Öl auf Glas – erzählt DIE ODYSSEE eine berührende Geschichte von zwei Geschwistern auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Inspiriert von der Flucht ihrer Urgroßeltern aus Odessa schuf die Künstlerin Florence Miailhe einen Film, der Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen faszinieren wird. Mehr als zehn Jahre arbeitete die angesehene französische Animationskünstlerin und Regisseurin Florence Miailhe an DIE ODYSSEE.

RIVALE

Erstaufführung // ab Do 02.06.22 // teilweise OmU

Ein Film von Marcus Lenz // Drama // Deutschland/Ukraine 2020 // 96 Min.

Nach dem Tod seiner Großmutter gibt es in dem ukrainischen Dorf niemanden mehr, der sich um den 9-jährigen Roman kümmern kann. Seine Mutter Oksana arbeitet als illegale 24-Stunden-Pflegekraft in Deutschland. In einem Lieferwagen versteckt reist Roman ihr nach, aber Oksana ist nicht allein. Sie lebt mit dem Witwer der inzwischen verstorbenen Frau, Gert Schwarz. Eine dramatische Dreiecksbeziehung beginnt, getrieben von Abhängigkeit, Liebe und Eifersucht.
"Dieser mutige Film widersetzt sich allen Erwartungen. Rivale hat eine animalische Energie, ein Gesamtkunstwerk im besten Sinne." (--- BR, Moritz Holfelder)

SUNDOWN - GEHEIMNISSE IN ACAPULCO

Erstaufführung // ab Do 09.06.22 // DF + OmU

Ein Film von Michel Franco // Drama, Mystery // Mexiko, Schweden, Frankreich 2022 // 82 Min.

Acapulco, Mexiko: In einem Luxushotel am Strand verbringt Neil (Tim Roth) mit Alice (Charlotte Gainsbourg) und ihren Kindern entspannte Urlaubstage. Das Idyll hat ein Ende als Alice ein Anruf aus London erreicht: Ihre Mutter ist gestorben. Während sie umgehend zurück nach London reist, um sich um die Hinterlassenschaften zu kümmern, kehrt Neil vom Flughafen an den Strand zurück – angeblich hat er seinen Pass im Hotel liegen lassen. Um einer Rückkehr in sein Leben zu umgehen, lügt er Alice fortan weiter an. Bis sie eines Tages wieder am Strand steht...

Ein flirrender, leiser, bildstarker Thriller, der vor der kontrastreichen Kulisse Acapulcos die Diskrepanzen aufzeigt, die in jeder noch so untrennbar scheinenden Beziehung stecken und die umso schonungsloser zutage treten, wenn das Gleichgewicht eines bestehenden Systems durch unvorhergesehene Ereignisse ins Wanken gerät.

SUNDOWN – GEHEIMNISSE IN ACAPULCO feierte seine Premiere im Wettbewerb der 78. Internationale Filmfestspiele von Venedig.

BELLE

Erstaufführung // am Do 09.06.22 (OmU) und am So 12.06.22 (DF)

Ein Film von Mamoru Hosoda // Anime // Japan 2021 // 121 Min.

Das Leben der 17-jährigen Suzu, die mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf lebt, verändert sich schlagartig, als sie sich auf der Plattform „U“ anmeldet – in der virtuellen Welt mit über fünf Milliarden Nutzern kann jeder so aussehen, wie er möchte. Der Avatar der schüchternen, von einem traumatischen Erlebnis in ihrer Kindheit gezeichneten Suzu ist die schöne und anmutige Bell. In der schützenden Anonymität der Online-Welt überwindet die junge Schülerin ihre Selbstzweifel und steigt über Nacht zum Mega-Star auf. Aufgrund ihrer atemberaubenden Erscheinung und ihrem phänomenalen Gesang wird sie von ihren Milliarden Followern „Belle“ genannt.

Die ganze Welt möchte wissen: Wer ist Belle? Doch der Erfolg von Suzus Alter Ego wird schon bald in den Schatten finsterer Ereignisse gestellt: Ein Konzertauftritt Belles wird von der Ankunft eines mysteriösen Wesens unterbrochen. Das Biest treibt in den virtuellen Weiten von „U“ sein Unwesen und will die friedliche Atmosphäre zerstören. Fasziniert von dem bedrohlich aussehenden Unruhestifter macht sich Belle daran, das Rätsel um ihn aufzudecken. Denn genau wie bei ihr scheint sich hinter der projizierten Oberfläche des vorgeblichen Bösewichts mehr zu verstecken, als es erst den Anschein hat.

In Belle nimmt uns Oscar®-Nominee Mamoru Hosoda auf eine atemberaubende Reise in eine Welt mit, in der die reale Welt mit der digitalen Scheinwelt der sozialen Netzwerke verschmilzt. Hier erhält man eine zweite Identität zur Selbstverwirklichung sowie all die mannigfaltigen Möglichkeiten eines digitalen Lebens.

A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE

Erstaufführung // ab Do 16.06.22

Ein Film von Nicolette Krebitz // Drama // Deutschland 2022

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.

Vor einem Szenelokal in West-Berlin wird eine Schauspielerin überfallen. Ein junger Mann rempelt sie an, entreißt ihr die Handtasche und läuft davon. Die Dame fällt auf die Knie und schaut dem Dieb hinterher.

Wenig später stehen sie einander wieder gegenüber. Anna (Sophie Rois) und Adrian (Milan Herms). Dieses Mal ist sie seine Lehrerin und soll ihn im Sprechen unterrichten. Adrian ist ein Waisenkind und gilt als schwieriger Fall. Anna ist Schauspielerin, aber spielen tut sie schon lange nicht mehr. Beide stehen ein Stück neben dem Leben, einen Schritt außerhalb der Gesellschaft.

Anna empfängt Adrian bei sich zuhause. Ihre Wohnung gehört Michel (Udo Kier), ihm gehört das ganze Haus. Er ist ihr größter Fan.
Bald werden die Unterrichtsstunden zu Abendessen, Spaziergängen und gemeinsam gerauchten Zigaretten. Und irgendwann versuchen sie es mit dem Rest der Welt aufzunehmen. Angefeuert voneinander, aber ohne einen Pfennig, verlassen sie die Stadt. Sie wollen nach Frankreich, ans Meer…

Sophie Rois, Udo Kier und Kino-Neuentdeckung Milan Herms spielen die Hauptrollen in dieser Geschichte einer unmöglich erscheinenden Liebe, die Nicolette Krebitz nach eigenem Drehbuch inszeniert hat.

DARK GLASSES

Erstaufführung // ab Do 16.06.22 // OmU + DF

Ein Film von Dario Argento // Giallo-Thriller, Drama // Italien, Frankreich 2022 // 88 Min. // FSK ab 18 Jahre

Schrecken macht sich breit, als eine brutale Mordserie das sommerliche Rom in Atem hält: Ein bestialischer Killer hat es auf Edelprostituierte abgesehen, die er mit einer Cellosaite stranguliert. Als die Sexarbeiterin Diana in sein Visier gerät, überschlagen sich die Ereignisse. Bei dem verzweifelten Versuch dem Mörder zu entkommen, gerät sie in einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie ihr Augenlicht verliert. Außer ihr überlebt lediglich der junge Chin, dessen Eltern bei dem Unfall sterben. Während Diana sich langsam an die Dunkelheit gewöhnt, stellt ihr der Killer weiter nach. Gemeinsam mit Chin und ihrem Blindenhund nimmt Diana den ungleichen Kampf mit dem brutalen Psychopathen auf.

Zehn Jahre nach seinem letzten Film liefert Kultregisseur Dario Argento mit DARK GLASSES – IM AUGE DES TODES einen blutigen Horrorthriller ganz im Stile seiner alten Giallo-Meisterwerke. Neben seiner Tochter Asia Argento glänzen Ilenia Pastorelli und Xinyu Zhang als ungleiches Duo, das sich notgedrungen einem erbarmungslosen Serienmörder stellen muss. Nach seiner umjubelten Weltpremiere auf der 72. Berlinale war Argentos neuer Geniestreich schließlich auch auf dem Fantasy Filmfest zu sehen.

CHIARA

Erstaufführung // ab Do 23.06.22 // OmU + DF

Ein Film von  Jonas Carpignanos // Drama // Italien, Frankreich 2022 // 121 Min.

Die Familie Guerrasios feiert zusammen mit Freunden und Verwandten den 18. Geburtstag der ältesten Tochter. Zwischen dem Geburtstagskind und ihrer Schwester Chiara herrscht ein liebevoller Umgang und eine gesunde Rivalität, wenn sie sich beispielsweise auf der Tanzfläche messen. Es ist ein rauschendes Fest und die fest zusammenhaltende Familie ist in Bestform. Doch als Chiara beobachtet, wie ihr Vater Claudio die Party in einem schwarzen Auto überstürzt verlässt, wird die 15-Jährige misstrauisch. Als er am nächsten Morgen immer noch nicht wieder zu Hause ist, beginnt die aufgeweckte Teenagerin selbst Nachforschungen anzustellen. Ihre Suche führt sie in die Abgründe der kalabrischen Mafia. Als sie der Wahrheit schließlich immer näherkommt, muss sie eine folgenreiche Entscheidung für ihre eigene Zukunft treffen.

CHIARA ist ein düsteres zeitgenössisches, neorealistisches Drama, das in fesselnden, nachtfiebrigen Bildern von dem Leben in einer der abgelegensten Regionen Italiens erzählt. Seine Weltpremiere feierte CHIARA2021 bei den Filmfestspielen von Cannes, wo er mit dem „Europa Cinemas Label“ als bester europäischer Film in der Sektion Quinzaine des Réalisateurs ausgezeichnet wurde.

PROGRAMMVORSCHAU

OBEN
Newsletter bestellen