VORSCHAU KINDERFILME

Die Vorschau für Kinderfilme findet ihr unter dem Menüpunkt KINDER & JUGENDKINO

DIE WÜTENDEN – LES MISÉRABLES

Erstaufführung // ab Do 23.01.20 // DF + OmU

Ein Film von Ladj Ly // Drama // Frankreich 2019 // 103 Minuten

Es brennt in den Vorstädten … Schon bei seinem ersten Einsatz spürt der Polizist Stéphane, der Neuling in der Einheit für Verbrechensbekämpfung in Montfermeil, die Spannungen im Viertel, in dem es immer wieder zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen Gangs und Polizei kommt. Seine erfahrenen Kollegen Chris und Gwada, mit denen er Streife fährt, haben ihre Methoden den Gesetzen der Straße angepasst. Hier herrschen eigene Regeln, die Kollegen überschreiten selbst die Grenzen des Legalen, sehen sich dabei aber stets im Recht. Als im Viertel ein Löwenbaby, lebendes Maskottchen eines Clan-Chefs, gestohlen wird, droht die Situation zu eskalieren. Bei der versuchten Verhaftung eines jugendlichen Verdächtigen werden die Polizisten mit Hilfe einer Drohne gefilmt. Ihr fragwürdiges Vorgehen droht öffentlich zu werden, und aus den Gesetzeshütern werden plötzlich Gejagte...

Regisseur Ladj Ly, selbst in Montfermeil aufgewachsen, siedelt sein spannungsgeladenes Spielfilmdebüt am Schauplatz von Viktor Hugos berühmtem Roman “Les Misérables” an. Und gibt damit ein klares Statement: Wenig hat sich geändert in den letzten 150 Jahren in den von Armut und sozialen Spannungen geprägten Vororten, wo Jugendliche mit Migrationshintergrund im Krieg mit der Polizei liegen – und umgekehrt. Hier begannen 2005 die Straßenaufstände, die Paris erschütterten. Der Film ist ein harter, realistischer, schnell geschnittener und provozierender Blick auf die klaffende Wunde sozialer Ungerechtigkeit und einen von Gewalt geprägten Alltag in den Pariser Banlieues, auf eine Jugend ohne Chance – und ihre Art, sie zu nutzen … DIE WÜTENDEN - LES MISÉRABLES, inszeniert von einer der innovativsten jungen Regie-Stimmen Frankreichs, basierend auf Lys gleichnamigen Kurzfilm von 2017, wurde beim Festival de Cannes 2019 mit dem ‚Preis der Jury‘ ausgezeichnet und geht für Frankreich ins Oscarrennen!

 

LITTLE WOMEN

Erstaufführung // ab Do 06.02.20 // DF + OmU

Ein Film von Greta Gerwig // Coming-of-Age, Drama // USA 2019 // 135 Minuten

Neuengland Mitte des 19. Jahrhunderts: Die vier March-Schwestern stehen auf der Schwelle zum Erwachsensein, auch wenn jede eine ganz andere Vorstellung davon hat und die vier jungen Frauen ganz unterschiedliche Wege einschlagen, auf denen sie verschiedene gesellschaftliche Hindernisse überwinden müssen.Während sich die älteste der Schwestern, Meg (Emma Watson), in die von ihr erwartete Rolle fügt, strebt die temperamentvolle Jo (Saoirse Ronan) nach Eigenständigkeit, die aufopferungsvolle Beth (Eliza Scanlen) möchte ihrem Heim so lang wie möglich erhalten bleiben und Nesthäkchen Amy (Florence Pugh) will als Malerin berühmt werden.
Mit dem neuen Film von Regisseurin und Drehbuchautorin Greta Gerwig erwartet uns bereits die achte Verfilmung der erfolgreichen Romane von Louisa May Alcott*. Ihre Werke sind stark autobiografisch geprägt, wobei die Figur der stürmischen und schriftstellerisch begabten Jo der realen Autorin am nächsten ist. Sie ist es auch, aus deren Perspektive der Film erzählt. kino.de

DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME

Februar 2020

Ein Film von Jörg Adolph // Aufnahmen: Jan Haft // Dokumentarfilm // Deutschland 2019 // 101 Minuten

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht zu. Ein Mann hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern, und damit Millionen erreicht. In DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME öffnete uns Peter Wohlleben die Augen über die verborgene Welt des Waldes.  Es wird Zeit, den Wald auch im Kino zu entdecken - ein unterhaltsames Portrait, bildgewaltig und faszinierend.

Als Peter Wohlleben 2015 sein Buch "Das geheime Leben der Bäume" veröffentlicht, stürmt er damit über Nacht alle Bestsellerlisten: Wie der Förster aus der Gemeinde Wershofen hat noch niemand über den deutschen Wald geschrieben. Auf unterhaltsame und erhellende Weise erzählt Wohlleben von der Solidarität und dem Zusammenhalt der Bäume und trifft damit bei seiner stetig wachsenden Lesergemeinde einen Nerv: In Waldführungen und Lesungen bringt er den Menschen diese außergewöhnlichen Lebewesen näher. Wohlleben reist nach Schweden zum ältesten Baum der Erde, er besucht Betriebe in Vancouver, die einen neuen Ansatz im Umgang mit dem Wald suchen, er schlägt sich auf die Seite der Demonstranten im Hambacher Forst. Weil er weiß, dass wir Menschen nur dann überleben werden, wenn es auch dem Wald gut geht - und es bereits Fünf vor Zwölf ist...

Die fesselnde Dokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er auch außerhalb der Landesgrenzen für ein neues Verständnis für den Wald wirbt. Auf diese Weise entsteht ein ebenso intimes wie humorvolles Porträt.

QUEEN & SLIM

Februar 2020

Ein Film von Melina Matsoukas // Drama // USA 2019 // 132 Min. // FSK 12

Aus einem einfachen Date wird eine aufwühlende Jagd nach Gerechtigkeit. "Get Out"-Star Daniel Kaluuya und Leinwandentdeckung Jodie Turner-Smith spielen die Hauptrollen in dem berührenden 'auf der Flucht'-Drama QUEEN & SLIM von Regisseurin Melina Matsoukas und Drehbuchautorien Lena Waithe.

Auf dem Rückweg nach ihrem ersten Date wird ein junges schwarzes Paar von einem Polizisten wegen einer Nichtigkeit angehalten. Als die Situation aus dem Ruder gerät, erschießt Slim den Polizisten in Notwehr, um die junge Anwältin Queen zu retten, die diesen Polizeiübergriff nicht einfach hinnehmen will. Die Dashcam-Aufnahme des Vorfalls macht die beiden zu eindeutigen "Polizistenmördern" für die Staatsgewalt aber gleichzeitig auch zu heldenhaften Symbolfiguren während das Video zum viralen Hit wird. All der Schmerz über unschuldig getötete Schwarze, das Trauma andauernder Polizeiwillkür und die anhaltende Wut über ein immer noch rassistisches System entladen sich in einer Welle der Unterstützung und Proteste für die beiden Flüchtenden. So beginnt eine verzweifelte und gefährliche Odyssee, auf der die Zwei sich immer näher kommen und ein tiefes Verständnis und eine bedingungslose Liebe füreinander wächst.

Basierend auf einer Story von Lena Waithe und Bestseller-Autor James Frey verfasste Waithe in der Tradition von "Thelma & Louise" und natürlich "Bonnie & Clyde" das Drehbuch dieses eindringlichen Liebesdramas, mit der Melina Matsoukas ihr packendes Kinoregiedebüt gibt und sich dem erschütternden menschlichen Tribut des Rassismus und dem lebensgefährlichen Preis der Gewalt stellt.

BLISS

Erstaufführung // Februar 2020 // OmU

Ein Film von Joe Begos // Horror, Mystery // USA 2019 // 80 Minuten

Eine brillante Malerin gerät in eine kreative Krise - die schwerste ihres Lebens -, die sie davon abhält, endlich ihr Meisterwerk zu vollenden. Durch ihren Kampf gegen die künstlerische Blockade gerät sie in einen Strudel aus Drogen, Sex, Gewalt und Mord, der sie tief in die Abgründe von Los Angeles führt. --- Quelle: Kino-Zeit

"Ein wahnsinniger Trip in Neonlicht und Blut. Dieses besudelnde Meisterwerk ist ein immersives Ungetüm!"--- Quelle: Hard:Line Film Festival

MONOS

Erstaufführung // ab Do 02.04.2020 // OmU

Ein Film von Alejandro Landes // Drama // Kolumbien 2019 // 102 Minuten

Patagrande, Rambo, Leidi, Sueca, Pitufo, Lobo, Perro und Bum Bum lauten die Kampfnamen von acht Jugendlichen, die in einer abgelegenen Bergregion einer paramilitärische Einheit angehören und zu Ausschweifungen und Gewalt neigen. Ein Bote übermittelt die Anweisungen der „Organisation“: Die Gruppe soll gut auf die Milchkuh Shakira und die US-amerikanische Geisel Doctora aufpassen, die sich in ihrer Obhut befinden. Der Spaß hat ein Ende, als der Tod an die Tür klopft, ihr Standort bekannt wird und die Einheit sich weiter in den Dschungel zurückziehen muss.

Alejandro Landes und Co-Autor Alexis Dos Santos haben eine beklemmende Mischung aus Kriegsfilm und Überlebens-Thriller geschaffen. So spärlich die Erklärungen für das Geschehen, so drastisch die dargestellten Emotionen. Landes’ aufreibender dritter Spielfilm beleuchtet die wechselnden Loyalitäten und Machtkämpfe innerhalb einer Gruppe von Jugendlichen und überzeugt durch Jasper Wolfs bestechende Bildsprache, Mica Levis’ spannungsvolle Filmmusik und die präzise Montage von Yorgos Mavropsaridis, Ted Guard und Santiago Otheguy.    --- Quelle: Berlinale

 Pressestimmen

«Ein rauschhafter Überlebenskampf zwischen Sturzflut und Moskitoschwarm.» Moviepilot

«Ein reissender Bildstrom. Angelehnt an William Goldings Roman ‹Lord of the Flies›, versetzt ‹Monos› die bekannte Geschichte um Teenager fernab der Zivilisation in den Kontext des kolumbianischen Rebellenkriegs.» Andri Erdin, Maximum Cinema

«Auch wenn Monos einer dieser wirklich raren Filme ist, die pulsieren, beben, als wären sie lebendig, ein grosses Biest, das auf der Leinwand hervorbricht, randalierend vorüberzieht und die ZuschauerInnen atemlos zurücklässt, darüber rätselnd, was sie da wohl gerade getreten haben mag, so findet er seine Bedeutung doch im Hier und Heute, im Konkreten.» Alexandra Seitz

«Ein bildgewaltiger, filmischer Fiebertraum von seltener Eindringlichkeit.» Urs Hangartner, kulturtipp

DARK WATERS - VERGIFTETE WAHRHEIT

Frühjahr 2020

Ein Film von Todd Haynes // Drama // USA 2020

Hauptdarsteller Mark Ruffalo spielt den Rechtsanwalt Robert Billot, der gegen einen der weltgrößten Chemiekonzerne vor Gericht zieht.
Zum weiteren Cast des neuen Films von Regisseur Todd Haynes („Carol", I'M NOT THERE) gehören u. a. die Oscar-Gewinner Anne Hathaway (ZWEI AN EINEM TAG)...
DARK WATERS ist ein auf wahren Ereignissen basierender Politthriller von den Machern von „Spotlight”: authentisch, packend und umweltpolitisch hochaktuell.

PROGRAMMVORSCHAU

OBEN
Newsletter bestellen