GLORIA - DAS LEBEN WARTET NICHT

Erstaufführung // ab Do 22.08.19 // DF + OmU

Ein Film von Sebastián Lelio // Komödie, Love // USA 2019 // 101 Min. // FSK 0

Eigentlich ist Gloria (Julianne Moore) ganz zufrieden mit ihrem Leben: Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder, temperamentvoll, geschieden und nur hin und wieder etwas einsam. Ihre Tage verbringt sie mit einem langweiligen Bürojob, ihre Nächte frei und ungezwungen auf der Tanzfläche von Single-Partys in den Clubs von Los Angeles. In einer dieser Nächte trifft sie Arnold (John Turturro) – genau wie Gloria geschieden und Single. Was wie eine abenteuerliche Bilderbuch-Romanze voller Erotik und Schmetterlingen im Bauch beginnt, muss sich schon bald wichtigen Themen des Lebens wie Familie, Beziehungsfähigkeit und Verbindlichkeit stellen. Ist Gloria bereit für eine neue Liebe, trotz des emotionalen „Gepäcks“, das ein neuer Partner mit in die Beziehung bringt? Oder hält das Leben vielleicht doch noch weitere Überraschungen für sie parat?

Regisseur und Oscar®-Gewinner Sebastián Lelio („Eine fantastische Frau“, „Ungehorsam“) zeigt uns mit seiner differenzierten Liebeskomödie „GLORIA – Das Leben wartet nicht“, dass die Liebe jederzeit zuschlagen kann, Beziehungen wiederum nur selten unkompliziert sind. Oscar®-Preisträgerin Julianne Moore („Still Alice“) ist GLORIA und in jeder Einstellung das grandiose Zentrum des Films. An ihrer Seite beeindruckt John Turturro („Plötzlich Gigolo“) als potentieller Traummann. In weiteren Rollen spielen Caren Pistorius, Michael Cera, Brad Garrett, Holland Taylor sowie Jeanne Tripplehorn, Rita Wilson und Barbara Sukowa („Hannah Arendt“).

Mit „GLORIA – Das Leben wartet nicht“ schrieb und produzierte Regisseur Sebastián Lelio das US-Remake seines eigenen gleichnamigen chilenischen Films, für den Paulina García bei der Berlinale 2013 mit dem Silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde.

ENDZEIT

Erstaufführung // ab Do 22.08.19

Ein Film von Carolina Hellsgård // Horror, Drama // Deutschland 2019 // 90 Min. // FSK 16

Zombies in der Thüringer Provinz, eine Freundschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Protagonistinnen und eine Geschichte geschrieben, inszeniert und produziert von Frauen. Regisseurin Carolina Hellsgård präsentiert ihren zweiten Film

Vor zwei Jahren haben Zombies die Erde überrannt. Weimar und Jena sind dank eines Schutzzauns die vermutlich letzten Orte menschlicher Zivilisation. Als VIVI (22) und EVA (26) sich zwischen den Städten schutzlos auf freiem Feld wiederfinden, müssen sie wohl oder übel gemeinsam den Kampf gegen die Untoten aufnehmen. Und damit auch gegen die Dämonen der eigenen Vergangenheit.

Vivi versucht verzweifelt herauszufinden, was mit ihrer kleinen Schwester passiert ist, während Eva ihr Image als furchtlose „Zombie-Killerin“ hinter sich lassen und neu anfangen will. Auf ihrem Weg finden die jungen Frauen keine finstere Endzeit-Welt, sondern eine berauschend schöne Natur vor, die sich alles zurückerobert hat, was sie einst Zivilisation nannten. Diese mystisch-märchenhafte Dystopie birgt ungeahnte Gefahren, aber auch ungeahnte Chancen für ein neues Leben in einer neuen Welt.

HOLIDAY

Erstaufführung // ab Do 28.09.19 // OmU

Ein Film von Isabella Eklöf // Drama // Dänemark, Niederlande, Schweden, Türkei 2018 // 92 Min. // FSK 18

Ein krimineller Clan verbringt den Sommer in einer Luxusvilla an der türkischen Riviera, Tage und Nächte verbringt man mit Shopping, Grillpartys, ausufernden Feiern und wildem Sex. Die junge und schöne Sascha, Freundin des Clanchefs, will aussteigen. Isabella Eklöfs irritierender Reality-Schocker wurde beim "Fantastic Fest" als bester Film ausgezeichnet, nominiert für Grand Priz in Sundance! "Selbst bei strahlendem Sonnenschein läuft es einem eiskalt den Rücken hinunter." Film-Rezensionen.de

"Ein böser Film auch, der gerade auf der Zielgerade keine Gefangenen mehr macht und dafür sorgt, dass es einen selbst bei den hohen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein eiskalt den Rücken hinunterläuft." (film-rezensionen.de)

Pressestimmen:

"Provokant und kompromisslos. Ein Muss." FilmsInReview.com

"Eine kühle, harte Reise, eisig im vollen Glanz der Nachmittagssonne." (Variety)

"Selbst bei strahlendem Sonnenschein läuft es einem eiskalt den Rücken hinunter." Film-Rezensionen.de

"Ein kühner Film, der nie zurückweicht." Los Angeles Times

"Ein atemberaubendes Debut mit einer Toughness, die an Nicolas Winding Refn erinnert." Filmfestival Cologne

DIEGO MARADONA

Erstaufführung // ab Do 05.09.19 // DF + OmU

Ein Film von Asif Kapadia // Dokumenatarfilm // Großbritannien 2019 // 130 Min.

DIEGO MARADONA ist der dritte Film des Oscar®-prämierten Regisseurs Asif Kapadia, der mit seinen Dokumentarfilmen SENNA und AMY schon mit unzähligen Preisen ausgezeichnet wurde (u.a. BAFTA, Grammy, Critics’ Choice Movie Award). Aus über 500 Stunden unveröffentlichtem Filmmaterial aus Maradonas persönlichen Archiv schaffte Kapadia ein sensibles Porträt über die legendäre „Hand Gottes“.

Am 5. Juli 1984 wechselte Maradona von Barcelona nach Neapel für eine Ablösesumme, die die Welt noch nicht gesehen hatte. Der meist gefeierte Fußballspieler der Welt und die hitzigste und zugleich gefährlichste Stadt Europas schienen sich perfekt zu ergänzen. Auf dem Platz war Maradona ein Genie – neben dem Spielfeld feierten sie ihn wie einen Gott. Sieben Jahre lang fuhr Neapel mit Maradona auf der Erfolgsspur.

Diego konnte ein Wunder nach dem anderen auf dem Spielfeld vollbringen. Es war der Stoff, aus dem Träume gemacht sind. Aber die Realität holte ihn letztendlich ein…

EIN LEICHTES MÄDCHEN

Erstaufführung // ab Do 12.09.19 // DF + OmU

Ein Film von Rebecca Zlotowski // Coming-of-Age // Frankreich 2019 // 92 Min.

Naïma (Mina Farid) ist gerade 16 geworden und muss sich in diesem Sommer entscheiden, was sie aus ihrem Leben machen will. Doch dann taucht ihre 22-jährige Cousine Sofia (Zahia Dehar) auf, die einen wunderschönen Körper hat und einen aufregenden Lebensstil führt. Naïma möchte von nun an ihren ganz eigenen Weg gehen, hauptsache der Weg führt steil nach oben. Obwohl Dodo (Lakdhar 'Riley' Dridi), der beste Freund Naïmas, sie davor warnt, werden sie und ihre Cousine einen unvergesslichen Sommer mit intensiven Begegnungen erleben... filmstarts.de

SYNONYMES

Erstaufführung // ab Do 19.09.19 // DF + OmU

Ein Film von Nadav Lapid // Drama // Frankreich, Deutschland, Israel 2019 // 123 Min.

Yoav hat keinen guten Start in Paris. Die Wohnung, an deren Tür er klopft, ist leer. Als er dort ein Bad nimmt, werden seine Sachen gestohlen. Dabei ist der junge Israeli mit höchsten Erwartungen hierher gekommen. Er will so schnell wie möglich seine Nationalität loswerden. Israeli zu sein, ist für ihn eine Belastung, seine Landsleute nerven ihn ebenso wie die Besuche auf der israelischen Botschaft. Franzose zu werden hingegen bedeutet für ihn die Erlösung. Um seine Herkunft auszulöschen, versucht Yoav die Sprache zu ersetzen. Kein hebräisches Wort soll mehr über seine Lippen kommen, stattdessen setzt er alles daran, sein Französisch zu vervollkommnen. Das Wörterbuch wird zum ständigen Begleiter auf seinen ziellosen Streifzügen durch Paris. Halt findet er scheinbar bei Caroline und Emile, einem jungen französischen Paar, mit dem er sich anfreundet. Doch ihr Interesse an seiner Person scheint nicht ganz selbstlos zu sein...

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue Wurzeln zu bilden. Der Versuch, zu sich selbst zu finden, weckt die bösen Geister der Vergangenheit und existenzielle Abgründe tun sich auf. Eine tragikomische Hommage an die Nouvelle Vague, ein rauschhafter Trip durch das Paris von heute, eine unsentimentale Geschichte über den Versuch, in einem neuen Leben anzukommen. Auf der Berlinale 2019 zeichnete die Wettbewerbsjury unter der Leitung von Juliette Binoche diesen mutigen Film mit dem Hauptpreis, dem Goldenen Bären, aus.

SYSTEMSPRENGER

Erstaufführung // ab Do 26.09.19

Ein Film von Nora Fingscheidt // Drama // Deutschland 2019 // 125 Min. // FSK 12

Laut, wild, unberechenbar: Benni! Die Neunjährige treibt ihre Mitmenschen zur Verzweiflung. Dabei will sie nur eines: wieder zurück nach Hause!

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Nora Fingescheidts Spielfilmdebüt SYSTEMSPRENGER lief 2019 im Wettbewerb der 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin und wurde dort mit dem Silbernen Bären (Alfred Bauer Preis) und dem Preis der Leserjury der Berliner Morgenpost ausgezeichnet. Auf der Sofia International Filmfestival wurde Nora Fingscheidt mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet. In Linz eröffnete der Film das Crossing Europe Filmfestival. Auch auf dem 29. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern war der Film im Frühjahr 2019 Teil des offiziellen Wettbewerbs und gewann neben dem Hauptpreis („Der Fliegende Ochse“) auch den Förderpreis der DEFA-Stiftung, den Preis für die beste Musik- und Tongestaltung im Spielfilmwettbewerb und den FIPRESCI-Preis der deutschsprachigen Filmkritik.

ONCE UPON A TIME IN... HOLLYWOOD

September 2019 // DF + OmU

Ein Film von Quentin Tarantino // Thriller, Drama // USA 2019 // 165 Min.

Hollywood im Jahr 1969: Die Branche ist im Umbruch und auch Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und Cliff Booth (Brad Pitt) müssen sich umschauen, wie sie im neuen Hollywood zurechtkommen. Rick war einst der Star der Western-Serie „Bounty Law“ und Cliff sein treues Stuntdouble, doch nun wollen beide den Durchbruch im Kino schaffen. Helfen könnte ihnen dabei Schauspielerin und Model Sharon Tate (Margot Robbie), die die Nachbarin von Rick ist und mit dem berühmten Regisseur Roman Polanski (Rafal Zawierucha) verheiratet ist. Während Rick sich als Darsteller in einem Western versucht, landet Cliff im neuesten Martial-Arts-Film mit Bruce Lee (Mike Moh). Doch das Jahr 1969 ist auch ein gefährliches Jahr, denn ganz in der Nähe treiben der Kultanführer Charles Manson (Damon Herriman) und seine Anhänger ihr Unwesen…

TOY STORY: ALLES HÖRT AUF KEIN KOMMANDO

September 2019 // Kinderfilm

Ein Film von Josh Cooley // Abenteuer, Fantasy // USA 2019  // FSK nb

Nach dem Abschied von ihrem Besitzer Andy haben die Spielzeuge Cowboy Woody  und Astronaut Buzz Lightyear bei dem Mädchen Bonnie ein neues Zuhause gefunden. Woody und Buzz lieben es, Bonnie ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Endlich sind sie angekommen und Woody ist mit seinem neuen Leben vollauf zufrieden. Doch dann bringt Bonnie ein neues Spielzeug ins Kinderzimmer. kino.de

MIDSOMMAR

Erstaufführung // ab Do 10.10.19 // DF + OmU

Ein Film von Ari Aster // Horror // USA 2019  // 147 Min.

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen.

 

PROGRAMMVORSCHAU

OBEN
Newsletter bestellen