ENDZEITKINO und ATOMBUNKERFÜHRUNG

Wir freuen uns außerordentlich gemeinsam mit der "DOKK – Dokumentationsstätte Kalter Krieg" eine neue Filmreihe in den "Lichtspielen Kalk" zu präsentieren!
Zukünftig zeigen wir einmal im Monat ein Filmprogramm, dass sich mit dem Thema Atomkatastrophe oder Endzeit beschäftigt, und anschließend gegen 21.00 Uhr gibt es eine Nachtführung durch den Atombunker Kalk in der U-Bahnstation Kalk Post.
Wer die Führung durch den Atombunker Kalk noch nicht kennt, sollte sich dies keinesfalls entgehen lassen! Wer schon einmal da war, wird nochmal wiederkommen wollen!

Einige Informationen zum Atombunker Kalk...
Die Zivilschutzanlage in Köln-Kalk sollte knapp 2.500 Kölner 14 Tage lang nach einem Atomschlag schützen. Heute ist Sie Dokumentationsstätte und kann besucht werden.
Aus der Sicht der 70er-Jahre mutete es schon ein wenig nach Science-Fiction an, wenn die schutzsuchende Bevölkerung per U-Bahn in den Atombunker einfährt. Heutzutage fahren hingegen täglich etliche tausende Fahrgäste durch den Bunker, steigen aus und um – und nahezu niemand ahnt etwas davon in einem Bunker zu sein. Verkleidet hinter Stahllamellen verbergen sich tonnenschwere Schiebetore oder auch Luftdrucktüren zu den Schleusen und Verbandsräumen. Doch wer hinter eine der zahlreichen Türen blickt, die von außen völlig unscheinbar wirken, ahnt sofort das es sich hier nicht um eine normale U-Bahn-Station handelt...

DR. SELTSAM ODER WIE ICH LERNTE, DIE BOMBE ZU LIEBEN

Vorführung am Di 29.01.19 um 19.00 Uhr // Im Anschluss: Nachtführung im Atombunker Kalk!

Ein Film von Stanley Kubrick // Komödie // Großbritannien 1964 // 93 Min. // FSK 12 // DF

"Ein geistesgestörter US-General setzt die atomare Vernichtungsmaschinerie gegen die Sowjetunion in Gang. Die Regierungen der USA und der Sowjetunion sind machtlos, während der deutsche Wissenschaftler Dr. Seltsam dem US-Präsidenten Überlebens- und Herrenmenschentheorien darlegt. Stanley Kubricks DR. SELTSAM bleibt auch heute noch eine der witzigsten und dabei bedrückendsten Satiren auf Weltmachtgehabe und die atomare Gefahr." Filmmuseum Frankfurt

THE WAR GAME (OV)

Vorführung am Di 19.02.19 um 19.00 Uhr // Im Anschluss: Nachtführung im Atombunker Kalk!

Ein Film von Peter Watkins // Großbritannien 1965 // 48 Minuten // FSK 12
Vorab: Kurzfilm!

Hier geht es zum >> Vorverkauf

The War Game ist ein mit dokumentarischen Mitteln gedrehter Kurzspielfilm über einen hypothetischen nuklearen Angriff auf Großbritannien während des Kalten Krieges. Peter Watkins drehte den Schwarzweißfilm 1965 für den britischen Sender BBC. Der Film erlangte unter anderem Bekanntheit durch eine öffentlich geführte Debatte über die drastische Darstellung der Folgen eines atomaren Krieges sowie der Entscheidung der BBC, den Film nicht auszustrahlen.Wikipedia

PROGRAMMVORSCHAU

OBEN
Newsletter bestellen